Ersatzteilgewinnung für unseren MAN-Triebwagen

Bei der Muse­ums­bahn Bremer­ha­ven-Beder­kesa sind seit vielen Jahren zwei MAN-Trieb­wa­gen abge­stellt. Diese sind seit länge­rer Zeit nicht mehr fahr­fä­hig und mit vertret­ba­ren Aufwand auch leider nicht mehr fahr­fä­hig zu machen. Bevor diese verschrot­tet werden, hatten wir Anfang März die Gele­gen­heit aus diesen Wagen Ersatz­teile zu gewin­nen. Diese werden zum einen für unseren MAN-Trieb­wa­gen VT2.09 benö­tigt, kommen zum anderen aber auch dem VT 4.42 der Freunde der histo­ri­schen Hafen­bahn zu Gute. So sind die Hafen­bah­ner und wir für zwei Tage mit neun Leuten ange­rückt und haben die beiden Wagen entspre­chend zurück­ge­baut. Fazit: ein Wochen­ende und ein Merce­des Sprin­ter sind knapp…

Die beiden MAN-Triebwagen vor dem Zerlegen

Die beiden MAN-Trieb­wa­gen vor dem Zerle­gen

Ausbau eines Pultes

Ausbau eines Pultes

Abbau der Toilettentür und ihrer Leisten

Abbau der Toilet­ten­tür und ihrer Leisten

Demontage eines Fußpedals

Demon­tage eines Fußpe­dals

Inspektion des unteren Wagenteils

Inspek­tion des unteren Wagen­teils

Demontage von Gepäcknetzen und Schildern

Demon­tage von Gepäck­net­zen und Schil­dern

Abbau der Halterung des Lokführersitzes

Abbau der Halte­rung des Lokfüh­rer­sit­zes

Dieser Beitrag wurde unter Aumühle, Fahrzeuge abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.