Provisorische Verlängerung der Feldbahngleise

In den kommen­den Monaten soll eine Weichen­ver­bin­dung zwischen den Gleisen 10 und 11 einge­baut werden. In Gleis 10 befin­det sich bereits eine 2008 von uns aufge­ar­bei­tete Weiche mit preu­ßi­schem Haken­spit­zen­ver­schluss, die Weiche für Gleis 11 haben wir erst seit ein paar Tagen und liegt noch in Einzel­tei­len zerlegt am Schup­pen. Damit wir die schwe­ren Teile trans­por­tie­ren können, und das sind nicht nur die Schie­nen sondern auch der benö­tigte Schot­ter, haben wir die Feld­bahn­gleise bis zur geplan­ten Baustelle verlän­gert. Für solche Zwecke gibt es bei der Feld­bahn die “flie­gen­den Gleise” welche man problem­los neu verle­gen und dann auch wieder abbauen kann.

Verlängerung des Feldbahngleises auf der Betonplatte

20 Meter “flie­gende” Feld­bahn­gleise als provi­so­ri­sche Verlän­ge­rung

Feldbahn-GmP auf provisorischen Gleisen

Trans­port von Gleis­ma­te­rial mit zusätz­li­chem Perso­nen­wa­gen

Dieser Beitrag wurde unter Aumühle, Feldbahn, Gleisbau abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.