Samstagsarbeiten

Lehrstellwerk Df und Ds

Die Stell­werke Df (links) und Ds (rechts)

Sams­tags haben wir “eigent­lich” nicht geöff­net, natür­lich ist die Schranke trotz­dem offen und man kann uns besu­chen. Es gibt zwar keine rich­tige Besu­cher­be­treu­ung an solchen Tagen, über die Schul­ter schauen kann man uns dennoch. So wurde an diesem Tag fleis­sig weiter an der alten Hambur­ger S‑Bahn ET99 1624 gear­bei­tet, an unserer Tele­fon­an­lage wurde gebaut und dabei gleich­zei­tig die Funk­ab­de­ckung sowohl für unsere Mobil­te­le­fone als auch für das WLAN verbes­sert und zahl­rei­che klei­nere Wartungs­ar­bei­ten an der Feld­bahn durch­ge­führt. Eine schwe­rere Macke hatte sich in die Lehr­stell­werks­an­lage einge­schli­chen: zwar konnte man Züge aus der Rich­tung E‑Tal in D‑Bach einfah­ren lassen, die Einfahr­straße ließ sich aber nur zum Teil auflö­sen. Nach länge­rer Suche stellte sich heraus dass eine Siche­rung im Hebel­werk defekt war, zusätz­lich aber ein Wackel­kon­takt an einer Meldelampe den “signal­tech­ni­schen Beamten” den Fehler an der falschen Stelle hat suchen lassen.

Dieser Beitrag wurde unter Aumühle, Lehrstellwerk abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.