Reparatur eines 12V-Netzteils

Arbeiten am neuen 12V-Netzteil

Arbei­ten am neuen 12V-Netzteil

Das Lehr­stell­werk braucht eine Viel­zahl an Versor­gungs­span­nun­gen: 12V= für die Signal­rück­mel­der und die Fahr­stra­ßen­auf­lö­sung in den mecha­ni­schen Stell­wer­ken, 24v~ für das Leucht­t­a­b­leu, 34V= für die Über­wa­chung in den elek­tro­me­cha­ni­schen Stell­wer­ken, 60V= als Steu­er­span­nung in dem Relais-Stell­werk und schließ­lich 136V= für den Weichen- und die Signal­an­triebe in den elek­tro­me­cha­ni­schen Stell­wer­ken. Nach über 50 Jahren Dienst hat nun das Netz­teil für die 12V-Versor­gung das Zeit­li­che geseg­net und musste ersetzt werden. Da ledig­lich der nackte Trans­for­ma­tor defekt war, haben wir diesen durch einen neuen ersetzt und dabei die Verka­be­lung dieses Netz­teils auch gleich erneuert.

Dieser Beitrag wurde unter Aumühle, Lehrstellwerk abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.