Wilder Westen auf der Bahn

Der soldatische Begleitschutz erreicht den Zug.

Zwischen den Zugfahrten wird am Bahnsteig in Schönberger Strand Pause gemacht.

Einige der Verteidiger des Zuges, im Hintergrund die Postkutsche.

Die Angreifer schießen mit einer Kanone.

Am Abend noch ein doppelter Regenbogen.

Wie jedes Jahr fand auch dieses mal im August unser Wildwestwochenende statt. Auf dem Parkplatz am Schönberger Strand war ein Westerndorf aufgebaut und die Züge in Richtung Süden wurden planmäßig in Stakendorf überfallen. Auch dieses Jahr war es den auf dem Zug verteilten Soldaten möglich die Angreifer abzuwehren, aber nicht ohne vorher in wilde Kämpfe verwickelt worden zu sein.

Dieser Beitrag wurde unter Eisenbahn, Schönberger Strand abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.